Desolate 40 Minuten führen zu Pokalaus des RSV

+
Dennis Geckert warf in Beckum zwar elf Tore, richtigen Zugriff zur Partie fand aber auch er nicht.

Beckum - Pokalfrust statt Halbfinaleinzug: Der RSV Altenbögge ist in der zweiten Runde des Handball-Kreispokals ausgeschieden. Der Bezirksliga-Tabellenführer unterlag dabei beim Vorletzten der Liga mit 28:29 (14:20). Mit dem erhofften Bonusspiel gegen den benachbarten Landesligisten HC Heeren Anfang Februar wird es damit nichts.

Schon vor Wochenfrist in der Meisterschaft hatte sich der RSV mit dem TVB schwer getan, allerdings noch mit 31:30 in Beckum gewonnen. Diesmal hatte der Gastgeber das bessere Ende für sich. Das lag vor allem an der desolaten ersten Hälfte der Altenbögger. Schnell lag Bönen mit drei, vier Toren hinten. „Beckum hat das gut gemacht – wie schon letzte Woche“, sagte Trainer Mike Rothenpieler. Allerdings wehrte sich der Gast auch nicht. Erneut fand die Deckung überhaupt keinen Zugriff. Ein Aufbäumen fand ebenfalls nicht statt. „Ich hatte vorher die richtige Einstellung gefordert, die war aber 40 Minuten nicht da“, befand Rothenpieler: „Wir haben nicht gekämpft.“

Ein gute Viertelstunde vor dem Ende veränderte sich die Partie elementar. Beckum schien mit 28:20 eigentlich uneinholbar vorne zu liegen, als der RSV ein Lebenszeichen von sich gab. „Da haben wir angefangen uns zu wehren. Das war aller Ehren wert“, erklärte Rothenpieler. Der Coach hatte mittlerweile auf eine offensive Deckung umgestellt, mit der TVB gar nicht zurechtkam. Viel wichtiger war jetzt aber der Kampfgeist, den die Altenbögger an den Tag legten, der im völligen Kontrast zu der Lethargie zuvor stand.

Die Gäste holten Tor um Tor auf, besaßen in der Schlussminute die Chance auf den Ausgleich und damit auf die Verlängerung. Der Ball landete sogar im Tor, doch die Schiedsrichter hatten Dennis Geckert, der nach einem Wurf nachgesetzt hatte, im Kreis gesehen und gaben den Treffer nicht. Es blieb beim 29:28 für Beckum. „Es wäre auch nicht verdient gewesen“, meinte Rothenpieler nach dem Abpfiff. - bob

RSV: Joneleit (1.-25.), Karlin (25.-30.) – Geckert (11/5), Eißing (3), Gerwin (3), Stracke (1/1), Florian (3), Altner (2), Grzybowski, Pieper (1), Goergens, Lublow (4/2), Breulmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare