RSV zum Hinrundenabschluss nach Lünen

+
Der A-Jugendliche Lukas Florian unterstützt am Sonntag die erste Mannschaft.

BÖNEN -  Den Platz an der Sonne ist der RSV Altenbögge wieder los. Im Nachholspiel der Handball-Kreisliga gewann der SuS Oberaden II vor einer Woche erwartungsgemäß beim Werler TV und übernahm in der nun begradigten Tabelle wieder die Führung. Doch dem RSV gefällt die Lauerstellung einen Punkt hinter dem Spitzenreiter. Dementsprechend wollen die Bönener auch am Sonntag um 18 Uhr einen Sieg beim Lüner SV II einfahren, „damit wir weiter oben dran bleiben und unseren Druck aufrechterhalten“, wie es Leistungsträger Tino Stracke formuliert. „Wenn Papier her sind wir Favorit, und diese Rolle nehmen wir auch an“, sagt Spielertrainer Timo Althaus.

Lünen, das am Freitagabend noch bei TuRa Bergkamen zu einer Nachholpartie antrat (nach Redaktionsschluss), hat eine ziemlich ausgeglichene Bilanz und liegt im gesicherten Tabellenmittelfeld. „Wir haben uns eigentlich immer schwer getan beim LSV“, weiß Stracke. Im torreichen Auswärtsspiel der Vorsaison gewann der RSV mit 41:36, zuhause hatte Bönen knapp mit einem Treffer die Nase vorne (34:33). „Wir müssen Lünen die Lust am Handball nehmen“, fordert Althaus.

Die Altenbögger gehen mit großen Selbstbewusstsein in die letzte Hinrundenbegegnung. „Wenn wir an die Leistungen anknüpfen, die wir vor der Winterpause gezeigt haben, sollte es in Lünen kein Problem sein“, sagt Stracke. Zudem tat die Pause den Bönenern, die sich zuvor durch die Partien schleppten, gut. Mit Ausnahme von Bernd Lublow (Leistenprobleme) sind alle Stammakteure einsatzfähig. „Wir haben wieder vollzählig und gut trainiert“, sagt Althaus. Auch Lukas Florian wird dem Kader angehören, obwohl sein A-Jugend-Team zeitgleich gegen Soest spielt.

Der Blick der Altenbögger geht aber schon ein wenig weiter. „Der Fokus liegt auf Kamen“, sagt Althaus zu dem Duell gegen den Tabellendritten eine Woche später. „Aber das wird nur dann ein Spitzenspiel, wenn wir in Lünen gewinnen. Und das wissen wir auch alle“, stellte der Spielertrainer unmissverständlich klar. - bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare