Handball

Vor drittem RSV-Test: Alle Mann an Bord

+
Max Röckenhaus ist aus dem Urlaub zurück.

Bönen – Die Testspielreihe geht weiter, doch diesmal freut sich der neue Trainer des RSV Altenbögge, Jens Schulte-Vögeling, ganz besonders auf die Begegnung.

Wenn die Bönener Handballer am Sonntag um 17 Uhr in der heimischen MCG-Halle die SG Ruhrtal empfangen, kann der Coach auf alle Feldspieler zurückgreifen. „Zum ersten Mal“, wie Schulte-Vögeling betont. Lediglich Torhüter Dirk Joneleit muss am Wochenende passen.

Mit Kai Kleeschulte und Neuzugang Niklas Dickschat stehen aber zwei Keeper bereit, so dass auch auf dieser Position keine Not besteht. „Ich bin gespannt, wie es mit der ganzen Mannschaft wird. Ich kann mehr austesten, was für Möglichkeiten auf mich zukommen“, sagt der Trainer vor dem Vergleich mit der SG, die wie der RSV in der Landesliga antritt, wenn auch in einer anderen Staffel.

Schulte-Vögeling lobt guten Fitnesszustand

In den ersten beiden Tests boten die Altenbögger nur ein Rumpfteam auf, viele Akteure sammelten zahlreiche Minuten. „Aber alle waren jetzt schon fit“, freute sich der Trainer, dass die Kraft- und Konditionseinheiten etwas gebracht haben.

Aufgrund des gefüllten Kaders gönnt Schulte-Vögeling den beiden A-Jugendlichen Max Voigt und Rico Schröder, die zuletzt mitwirkten, eine Pause. Wobei Voigt sowieso im Urlaub gewesen wäre. „Sie hätten eventuell nur ein paar Minuten Spielzeit bekommen“, erklärt der Coach. bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare