Adler ereilt bei Westdeutscher nach Gruppensieg das Aus

+
Anton Adler von den TTF Bönen spielte bei den westdeutschen Meisterschaften in Oberhausen eine starke Gruppenphase.

BÖNEN -  Für Anton Adler war Oberhausen kein gutes Pflaster. Der Regionalliga-Spieler der TTF Bönen ist bei den westdeutschen Meisterschaften in der ersten Hauptrunde ausgeschieden.

Zwar gewann Adler zunächst seine Vorrunden-Gruppe, im ersten Spiel der K.-o.-Runde aber erwischte Adler mit Florian Wagner (1. FC Köln/2. Bundesliga) eine hohe Hürde. „Anton hat kein schlechtes Turnier gespielt, die Auslosung war sicherlich nicht die glücklichste“, sagte TTF-Trainer Walter Darenberg.

Zunächst hatte sich der Wettbewerb gut angelassen für den TTFler. In seiner Vorrunden-Gruppe besiegte er zunächst Bartosz Surzyn vom gastgebenden Bönener Liga-Rivalen SC Buschhausen (3:1 Sätze), anschließend Bernd Hersel (TTG Niederkassel/Oberliga) ohne Satzverlust, ehe er sich gegen Christian Wipper (TTC Brühl-Vochem/Oberliga) in fünf umkämpften Durchgängen durchsetzte. Als Gruppensieger bekam Adler mit dem Ex-Jugend-Nationalspieler Wagner aber einen der stärksten Gruppenzweiten zugelost, dem er trotz guter Leistung 1:4 nach Sätzen unterlag.

In der Doppel-Konkurrenz kassierte er gemeinsam mit dem Ex-Bönener Jonas Franzel (jetzt TTC Vernich/Oberliga) in der ersten Runde eine 2:3-Niederlage gegen Matthias Uran/Andreas Schmitz (beide Bayer Uerdingen/Regionalliga). - jan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare