Handball

Kreis Hellweg erlaubt Spielbetrieb wieder

Handball RSV Altenbögge
+
Ab sofort darf im Kreis Hellweg wieder Handball gespielt werden. Wegen der Herbstferien ruht der Spielbetrieb allerdings.

Das Handballspielen im Kreis Hellweg ist seit Donnerstagabend wieder erlaubt. Die Verantwortlichen des Kreises reagierten damit in einer Eilmitteilung auf die Entscheidung der Kreisverwaltung Unna, die am Mittwoch das zuvor getätigte generelle Verbot von Kontaktsportarten aufgeweicht hatte

Es gilt nun nur noch für die Fußballer, die aber immerhin kontaktfrei trainieren, aber nicht spielen dürfen. Die Handballer dürfen unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen wieder gemeinsam in der Halle Sport treiben.

Der Handballkreis Hellweg teilte daraufhin mit: „Ab sofort werden wir wieder spielen und trainieren. Die ausgefallenen und abgesetzten Spiele können wieder eingegeben werden.“ Ursprünglich hatte der Verband alle Partien im Kreisgebiet bis zum 25. Oktober – solange gilt die Verfügung – abgesetzt. Das war gleichbedeutend mit dem Ende der Herbstferien.

Spiel der RSV-Reserve bereits neu terminiert

Bereits am Freitag war daraufhin die am vergangenen Samstag abgesagte Begegnung der zweiten Mannschaft des RSV Altenbögge in der Kreisliga neu terminiert worden. Beim TV Beckum II in der Jahn-Halle soll nun am Sonntag, 25. Oktober, um 17.30 Uhr gespielt werden.

Für die am gleichen Tag ausgefallene Partie der Altenbögger Verbandsliga-Mannschaft gibt es dagegen noch bislang kein neues Datum. Das Spiel beim PSV Recklinghausen war abgesetzt worden, weil ein Mitglied des Schiedsrichtergespanns, das den PSV eine Woche zuvor gepfiffen hatte, im Nachgang positiv auf den Coronavirus getestet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare