RSV-Jugend löst Oberliga-Ticket

+
Valentin Korkowski wusste als einer von wenigen Altenböggern im Angriff zu überzeugen.

Die A-Junioren-Handballer des RSV Altenbögge haben ihr Ziel in der Kreisqualifikation vorzeitig erreicht. Durch den 22:17 (10:7) beim HC Heeren-Werve und das Unentschieden vom TV Beckum gegen den Werler TV ist den Bönenern das Ticket für die Oberliga nach zwei von drei Spielen nicht mehr zu nehmen.

„Das war ein richtiges Nachmittagsspiel. Uns hat massiv Koffein gefehlt. Es war langweilig“, sah Trainer Thomas Wollek aber wenig begeisternde 60 Minuten.

Der RSV ging schnell 4:1 (6.) und 6:2 (11.) in Führung, ließ Heeren aber wieder auf 8:6 (20.) herankommen. Die Gäste hatten die Partie jederzeit im Griff, doch vor dem Tor wusste so richtig nur Valentin Korkowski zu überzeugen. Der Rest warf zahlreiche Fahrkarten. Unmittelbar vor der Pause musste Rico Schröder der einzige Kreisläufer, vom Feld, weil er ungeschickt in einen Gegenstoß gelaufen war. In Gefahr geriet der Sieg aber nie.

RSV: Wollek, Barenhoff – Korkowski (9), Scholz, Vogt (4/2), Isenbeck (3), Baeck (3), Eikel, Miebach (2), Lauenstein, Schröder (1)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare