1. wa.de
  2. Produktempfehlung

Smarte Thermostate: So können Sie Energie und Geld sparen

Erstellt:

Kommentare

Eine Person stellt einen smarten Thermostaten per App über das Smartphon ein.
Mit einem smarten Thermostat können Sie bequem und intelligent die Temperatur in Ihrem Zuhause regeln. So sparen Sie Energie und Kosten. © Andrey Popov / PantherMedia

Mit einem smarten Thermostat können Sie die Temperatur an Ihren Heizkörper automatisch regeln – auch wenn Sie mal nicht zu Hause sind. Hier erfahren Sie, wie das geht.

Hinweis an unsere Leser:

Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Wenn die kalte Jahreszeit hereinbricht, ist es umso schöner, in ein warmes Zuhause zu kommen. Doch dafür muss auch der Heizkörper eingeschaltet sein. Lässt man die Heizung den ganzen Tag laufen, verschleudert man nicht nur jede Menge Energie, es geht auch ordentlich ans Geld. Wie schafft man es also, nach Hause zu kommen und schon eine warme Wohnung vorzufinden? Die Lösung heißt smarter Thermostat. Denn laut mein-klimaschutz.de lassen sich so pro Jahr circa 135 Euro und 450 kg CO₂ in einem durchschnittlichen Einfamilienhaus (110 m²) vermeiden. Laut ENBW werden die Heizkosten um durchschnittlich fünf bis acht Prozent gesenkt. Die Funktionen dieser Geräte sind zudem umfangreich und bieten viel Komfort. Sie können die Thermostate anhand eines Heizplans genau einstellen, sie per App von unterwegs steuern oder per Sprachbefehl bedienen. Auch die Einbindung ins Smart-Home-System* ist möglich. Manche Modelle regeln die Temperatur auch ganz nach unseren Vorlieben und unserem Verhalten. Was ein smarter Thermostat können sollte, erfahren Sie hier. Zudem stellen wir Ihnen einige beliebte Modelle vor. Damit Sie Energie und Geld sparen können!

Smarte Thermostate: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Lesen Sie auch: Wie sicher sind smarte Türschlösser? Modelle im Test.

Wie funktioniert ein smarter Thermostat?

Die smarten Thermostate sind ganz einfach mit der Steuerzentrale Ihres Smart Home verbunden. Über das Smart-Home-System sind alle smarten Geräte verbunden und können so gesteuert werden. Das Smarte Home selbst funktioniert über Ihr Netzwerk mittels WLAN. Dank des Hubs ist die Kommunikation zwischen allen Smart-Home-Geräten möglich. Damit ist es möglich, die smarten Thermostate per App oder Sprachbefehl zu steuern. Der Steuerbefehl wird also per WLAN an den Hub übermittelt, dieser funkt den Befehl an die Thermostate oder andere Smart-Home-Geräte weiter.

AVM FRITZ!DECT 301 smartes Thermostat – ideal für FRITZ!Box mit DECT-Basis

Smartes Thermostat AVM FRITZ!DECT 301.
Smartes Thermostat AVM FRITZ!DECT 301. © Amazon Produktbild

AVM FRITZ!DECT 301 für 46,41 statt 59,- Euro

Eqiva Bluetooth Smart Heizkörperthermostat: bis zu 7 Schaltzeiten pro Tag

Eqiva Bluetooth Smart Heizkörperthermostat.
Eqiva Bluetooth Smart Heizkörperthermostat. © Amazon Produktbild

Eqiva Bluetooth Smart Thermostat für 19,99 statt 29,95 Euro

Homematic IP Thermostat-Set easy connect: Smarte Heizsteuerung inklusive Fensterkontakt

Homematic IP Thermostat-Set mit Fensterkontakt.
Homematic IP Thermostat-Set mit Fensterkontakt. © Amazon Produktbild

Homematic IP Thermostat-Set für 49,- statt 59,95 Euro

Eurotronic Comet Wifi 2021 Thermostat: kompatibel mit jedem WLAN-Router

Eurotronic Comet Wifi 2021 Heizkörperthermostat
Eurotronic Comet Wifi 2021 Heizkörperthermostat. © Amazon Produktbild

Eurotronic Comet Wifi 2021 Thermostat für 42,38 statt 56,50 Euro

tado° smartes Thermostat Starter Kit V3+: kompatibel mit Alexa, Siri und Google Assistant

tado° smartes Thermostat Starter Kit V3+.
tado° smartes Thermostat Starter Kit V3+. © Amazon Produktbild

tado° smartes Thermostat Starter Kit V3+ für 124,- statt 129,99 Euro

(pm) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare