POL-WAF: Warendorf. Vorläufige Festnahme nach Ladendiebstahl

Polizei Warendorf / POL-WAF: Warendorf. Vorläufige Festnahme nach ...

Warendorf (ots) - Donnerstagabend (29.06.2020) stahlen zwei Männer über 20 Stangen Zigaretten aus einem Discounter an der Sassenberger Straße in Warendorf. Einer der Männer flüchtete mit seinem Auto, wurde von der Polizei angehalten und vorläufig festgenommen. Der andere Tatverdächtige rannte zu Fuß in Richtung Milter Straße und ist nach wie vor auf der Flucht. Er schmiss die Beute auf seinem Weg in ein Gebüsch an der Sassenberger Straße. Eine Anwohnerin beobachtete das und sicherte die Tüte mit den Zigaretten, bis die Polizei eintraf. Der flüchtige Täter wird wie folgt beschrieben: circa 1,85 Meter groß, lockige lange schwarze Haare, schlank, südländischen Typs, trug ein weißes T-Shirt, eine kurze dunkle Hose und eine graues Cap. Haben Sie etwas gesehen? In der Zeit zwischen 18.00 und 20.15 Uhr in der Nähe des Discounters oder können Sie Hinweise zum noch flüchtigen Tatverdächtigen machen? Dann melden Sie sich bei der Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52656/4638380 OTS: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.