POL-WAF: Warendorf. Schwerer Verkehrsunfall im Gegenverkehr

Polizei Warendorf / POL-WAF: Warendorf. Schwerer Verkehrsunfall im ...

Warendorf (ots) - Bei einem schweren Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag (16.06.2021, 14.14 Uhr) in Warendorf, sind drei Personen verletzt worden. Ein 25-jähriger Sassenberger war mit seinem Auto auf der K 3 von Everswinkel kommend Richtung Warendorf unterwegs. Aus noch nicht geklärter Ursache, geriet er auf Höhe eines Tiefbauunternehmens auf die Gegenfahrbahn und stieß hier mit einem entgegenkommenden LKW zusammen. Der 52-jährige Berliner fuhr auf der K 3 Richtung Everswinkel. Durch den Zusammenstoß steuerte der Lkw-Fahrer ein paar Meter weiter in einen Graben und blieb dort stehen. Das Auto des Sassenbergers stieß noch mit dem Pkw einer 49-jährigen Frau aus Everswinkel zusammen, die hinter dem Lkw fuhr. Der 25- und der 52-Jährige wurden durch den Unfall leicht, die 49-Jährige schwer verletzt. Rettungskräfte brachten sie in Krankenhäuser. Der Sachschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52656/4943898 OTS: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.