POL-WAF: Waderloh. Überholvorgang endet mit Schaden am Auto

Polizei Warendorf / POL-WAF: Waderloh. Überholvorgang endet mit Schaden ...

Warendorf (ots) - Auto beschädigt - Verursacher geflüchtet. Das ist das Resultat einer Autofahrt für eine 25-jährige Wadersloherin am Dienstagnachmittag (20.07.2021, 13.40 Uhr). Die Mutter war mit ihren Kleinkindern im Auto auf der K 56 Richtung Langenberg unterwegs. In einer Linkskurve kam ihr ein Trecker mit Anhänger entgegen. Hinter diesem Trecker fuhr ein weiterer Pkw, der ansetzte den Trecker zu überholen. Um einen Zusammenstoß mit dem überholenden Auto zu vermeiden bremste sie, lenkte ihr Auto nach rechts und prallte hier gegen die Leitplanke. Sowohl der Trecker als auch der Fahrer des zweiten Pkw fuhren weiter Richtung Wadersloh, ohne sich um den Schaden zu kümmern oder die Polizei zu rufen. Das Auto, das den Trecker überholte, war vermutlich ein dunkler VW Golf. Wer kann Hinweise zu dem Fahrer des dunklen Autos geben oder hat den Überholvorgang beobachtet? Melden Sie sich bei der Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52656/4975720 OTS: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.