1. wa.de
  2. Polizeimeldungen
  3. Kreis Warendorf

POL-WAF: Telgte-Westbevern-Vadrup. Fahrlässigkeit könnte zu Brand eines Wohnhauses geführt haben - Ergänzung zur Pressemitteilung vom 15.1.2022, 18:34 Uhr

Erstellt:

Kommentare

Polizei Warendorf / POL-WAF: Telgte-Westbevern-Vadrup. Fahrlässigkeit ...

Warendorf (ots) - Am Montag, 17.1.2022 suchten Brandermittler den Brandort in Westbevern-Vadrup aus. Aufgrund der großen Zerstörung des Objekts konnten keine weiteren Spuren gesichert werden. Nach derzeitigem Stand ist davon auszugehen, dass das Feuer in dem Wohnhaus durch fahrlässiges Handeln verursacht wurde. Der Brand war am Samstag (15.01.2022, 14.14 Uhr) in einem Wohnhaus an der K46 (Voßhaar) in Westbevern-Vadrup ausgebrochen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand der vordere Teil des Wohnhauses bereits in Vollbrand und die Flammen drohten auf den ebenfalls bewohnten Anbau überzugreifen. Die Feuerwehr verhinderte größeren Schaden an dem Anbau und die 52- jährige Bewohnerin und der 56-jährige Bewohner des Anbaus blieben unverletzt. Die 60-jährige Bewohnerin des vorderen Teils wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52656/5123393 OTS: Polizei Warendorf

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion