POL-WAF: Sassenberg-Füchtorf. Absperrmaterial von Baustelle gestohlen.

Polizei Warendorf / POL-WAF: Sassenberg-Füchtorf. Absperrmaterial von ...

Warendorf (ots) - In der Zeit zwischen Montag, 09.09.2019, 17.00 Uhr, und Dienstag, 10.09.2019, 08.30 Uhr, stahlen unbekannte Täter Absperrmaterial von einer Baustelle auf dem Grenzweg in Füchtorf. Auf dem Grenzweg wird zur Zeit auf einem längeren Abschnitt die Fahrbahndecke saniert. Hierzu richtete die ausführende Firma eine Baustelle ein, die an den Einmündungen des Grenzweges mit der Straße Großes Venn, Auf dem Sande und der Sandortstraße mit Absperrmaterial versehen wurde. Unbekannter Täter begaben sich zu der Baustelle und stahlen an den Einmündungen aufgestellte Absperrböcke und Absperrtafeln. Diese dürften die Täter auf ein Fahrzeug verladen und dann abtransportiert haben. Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen. OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2 Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.