1. wa.de
  2. Polizeimeldungen
  3. Kreis Warendorf

POL-WAF: Kreis Warendorf. Vermehrt Anrufe von Trickbetrügern - Gehen Sie nicht auf die Forderungen der Täter ein

Erstellt:

Kommentare

Polizei Warendorf / POL-WAF: Kreis Warendorf. Vermehrt Anrufe von ...

Warendorf (ots) - Im gesamten Kreis Warendorf kommt es aktuell vermehrt unter anderem zu Schockanrufen, Anrufen von falschen Polizisten oder dem Schicken von falschen Messenger-Nachrichten. In Warendorf-Freckenhorst bekam eine Frau am Mittwoch (25.01.23) den Anruf eines falschen Polizisten. Dieser suggerierte der Frau, dass ihre Tochter in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt sei und sie nun Geld an die Staatsanwaltschaft übergeben müsse. In Beckum-Neubeckum bekam eine Frau am Mittwoch (25.01.23) einen angeblichen Anruf ihrer Bank. Es sei Geld ins Ausland überwiesen worden und sie solle während des Telefonats die 110 wählen um sich von der angeblichen Echtheit überzeugen, dürfe aber nicht auflegen. In Oelde und Sendenhorst bekamen Bürger am Mittwoch (25.01.23) weitere Schockanrufe, in Ostbevern suggerierte eine angebliche Tochter eine neue Handynummer zu haben und Geld zu benötigen und in Telgte forderte ein Täter über 100.000 Euro, um ein Problem bzgl. eines angeblichen Verkehrsunfalles zu lösen. Bitte beachten Sie: - Sofort auflegen und nicht unter Druck setzen lassen - Lassen Sie sich nicht verbinden sondern rufen Sie selbstständig die Angehörigen unter der bekannten Nummer an - Sprechen Sie am Telefon nie über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse - Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen - Rufen Sie selbstständig die Polizei an Und: Niemals ist die Behandlung eines Unfallopfers von einer vorherigen Bezahlung abhängig! Weitere Informationen und hilfreiche Tipps finden Sie hier: https://www.polizei- beratung.de/startseite-und-aktionen/aktuelles/detailansicht/telefonbetrug-durch- schockanrufe/ Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de https://warendorf.polizei.nrw/ Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de https://warendorf.polizei.nrw/ Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52656/5425557 OTS: Polizei Warendorf

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion