POL-WAF: Kreis Warendorf. "Brems Dich! Schule hat begonnen" - Schulweg- und Fahrradkontrollen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit durchgeführt

Polizei Warendorf / POL-WAF: Kreis Warendorf. "Brems Dich! Schule hat ...

Warendorf (ots) - Seit dem Ende der Schulferien führte die Polizei im Kreis Warendorf Verkehrskontrollen auf Schulwegen durch. Mit diesen Kontrollen hat die Polizei die Sicherheit der Schulkinder erhöht. Gerade den I-Männchen und den Schulwechsler ist der neue Schulweg und deren kritische Stellen nicht bekannt. Ein weiterer Schwerpunkt der Kontrollen war der Radfahrverkehr. Im Blickpunkt der Polizei stand neben dem verkehrssicheren Zustand der Fahrräder auch das verkehrsgerechte Verhalten der Fahrradfahrer. Während der Aktionszeit vom 28.08.2019 bis zum 13.09.2019 musste die Polizei 47 Verwarnungsgelder erheben und vier Ordnungswidrig-keitenanzeigen fertigen. In 44 Fällen wurden "Kinder OWi's" gefertigt. Hierbei handelt es sich um Elternmitteilungen, in denen das Fehlverhalten der Kinder im Straßenverkehr beschrieben wird. Ein Schüler war mit einem manipulierten Roller unterwegs, hier leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren ein. Zur Steigerung der Verkehrssicherheit, insbesondere der Fahrradfahrer und der jüngsten Verkehrsteilnehmer, wird die Polizei im Kreis Warendorf auch weiterhin an unterschiedlichen Örtlichkeiten Schwerpunktkontrollen durchführen. OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2 Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.