POL-WAF: Kreis Warendorf. Aktionstage Prävention von Cybercrime - Wissen Sie, was Cybergrooming ist?

Polizei Warendorf / POL-WAF: Kreis Warendorf. Aktionstage Prävention von ...

Warendorf (ots) - Diese Frage und mehr beantworten wir Ihnen in den nächsten Tagen auf unserer Homepage warendorf.polizei.nrw. Da wir Sie aktuell nicht vor Ort informieren können, sind wir online für Sie da. Vom 23. bis 27. November 2020 finden Sie täglich einen neuen Artikel auf unserer Internetseite. Auf folgende Themen dürfen Sie gespannt sein: - "Mach dein Passwort stark" - "Was ist Cybergrooming?" - "Wie erkenne ich Fake-Shops?" - "Kann das weiterleiten von Videos strafbar sein?" - "Wie geht man bei Cybermobbing vor?" Den Abschluss der Online-Reihe bildet ein gemeinsamer virtueller Vortrag der Verbraucherzentrale NRW und der polizeilichen Kriminalprävention zum Thema "Digitaler Einbruchschutz - Sicher vor Gefahren im Internet". Dieser findet am Freitag, 27. November 2020 von 18:00 bis 19:00 Uhr statt. Interessierte können sich ab sofort per Email unter ahlen@verbraucherzentrale.nrw für den kostenlosen Online-Vortrag anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52656/4769448 OTS: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.