POL-WAF: Kreis Warendorf. 331 Personen bei Kontrollen überprüft

Polizei Warendorf / POL-WAF: Kreis Warendorf. 331 Personen bei ...

Warendorf (ots) - Am Mittwoch, 15.5.2019 nahm die Kreispolizei Warendorf am behördenübergreifenden Fahndungs- und Kontrolltag teil. 331 Personen und 296 Fahrzeuge überprüften die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten im Laufe des Tages an den verschiedenen Kontrollstellen, an den durch den Kreis führenden Bundes- und Landstraßen. Neben der Erkennbarkeit der polizeilichen Präsenz im öffentlichen Raum sowie der Erhöhung des Fahndungs- und Kontrolldrucks auf reisende Täter, war gleichermaßen die Ahndung von Verkehrsverstößen im Visier der Einsatzkräfte. Insgesamt stellten die Polizistinnen und Polizisten 31 Verkehrsverstöße fest, für die sie ein Verwarngeld erhoben oder ein Ordnungswidrigkeitenverfahren einleiteten. OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2 Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.