POL-WAF: Ennigerloh-Westkirchen. Raubüberfall auf Imbissbetrieb

Polizei Warendorf / POL-WAF: Ennigerloh-Westkirchen. Raubüberfall auf ...

Warendorf (ots) - Am Donnerstag, 20.02.2020, um 00.00 Uhr, betrat ein unbekannter männlicher Täter einen Imbissbetrieb auf der Warendorfer Straße in Westkirchen. Der Unbekannte ging laut schreiend auf die allein anwesende 49-jährige Inhaberin zu. Hierbei hob er drohend eine Hand, in der er einen Hammer hielt, und rief "Raus hier". Die 49-Jährge flüchtete aus dem Geschäft auf die gegenüberliegende Straßenseite und versteckte sich. Der Täter brach mit brachialer Gewalt zwei Automaten auf und stahl hieraus das Bargeld. Ebenso entnahm er aus der Kasse die Geldkassette und flüchtete danach unerkannt. Der Täter war etwa 20 bis 30 Jahre alt und circa 165 Zentimeter groß. Er hatte eine schlanke Statur und dunkle, kurze Haare. Bekleidet war der Unbekannte mit einer schwarzen Jacke und einer hellen Hose. Er hatte ein südländisches Aussehen und sprach gebrochen Deutsch. Personen, die verdächtige Beobachtungen oder Angaben zu dem Täter machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52656/4525715 OTS: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.