POL-WAF: Ennigerloh. Unfallverursacher flüchtig. Zeugen gesucht.

Polizei Warendorf / POL-WAF: Ennigerloh. Unfallverursacher flüchtig. ...

Warendorf (ots) - Am 12.07.19 gegen 14:45 Uhr befuhr ein 50-Jähriger aus Bocholt mit seinem PKW die Ennigerstraße von Ennigerloh kommend in Richtung Enniger. Hinter ihm befand sich eine bislang unbekannte Fahrzeugführerin mit einem roten Kleinwagen. Sie überholte den Bochholter und touchierte beim Wiedereinscheren sein Fahrzeug. Hierdurch geriet er in Schleudern und stieß gegen die linke Bordsteinkannte. Die Unbekannte hielt in ca. 200 m Entfernung an, fuhr dann aber weiter, als sich der Bocholter mit ihr in Verbindung setzen wollte. Sie wird wie folgt beschrieben: Ca. 55- 60 Jahre alt, hellblonde schulterlange Haare. Auf dem Beifahrersitz saß ein älterer Herr. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Oelde unter Telefon 02522-9150 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de. OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2 Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.