POL-WAF: Ennigerloh/Ahlen. Aggressive Randaliererin in Gewahrsam genommen

Polizei Warendorf / POL-WAF: Ennigerloh/Ahlen. Aggressive Randaliererin ...

Warendorf (ots) - Am Dienstag, 27.7.2021 randalierte eine Ennigerloherin gegen 23.00 Uhr in ihrer Wohnung an der Beethovenstraße in Ennigerloh und wurde bis zum Mittwochmorgen in Gewahrsam genommen. Nachbarn fühlten sich durch das laute Schreien sowie gegen die Wände schlagen gestört und informierten die Polizei. Die Frau gab an, Schmerzen zu haben, so dass Rettungskräfte angefordert wurden. Nach der ärztlichen Untersuchung ohne Befund schien sich die 41-Jährige beruhigt zu haben. Kaum hatten die Polizisten die Wohnung verlassen, störte die Frau erneut die Nachtruhe. Alle Versuche auf die Ennigerloherin positiv einzuwirken scheiterten. Daher nahmen die Einsatzkräfte die 41-Jährige in Gewahrsam. Auf dem Weg zum Streifenwagen warf sich die Frau zu Boden und trat nach den Beamten. Auch bei einer weiteren ärztlichen Untersuchung im Krankenhaus zeigte sich die Ennigerloherin renitent, indem sie weiterhin versuchte die Polizisten zu treten. Die Einsatzkräfte blieben unverletzt und leiteten gegen die Tatverdächtige ein Ermittlungsverfahren wegen des Widerstands gegen Polizeibeamte ein. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52656/4979818 OTS: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.