POL-COE: Intensive Vermisstensuche in Senden

Polizei Coesfeld / POL-COE: Intensive Vermisstensuche in Senden

Coesfeld (ots) - Seit gestern Nachmittag sucht die Coesfelder Polizei den vermissten 59-jährigen Michael Placke aus Senden. Gegen 15.15 Uhr hat Herr Placke sein Wohnhaus für einen Spaziergang verlassen, ist aber dann nicht zurückgekehrt. Angehörige informierten kurz darauf die Polizei. Da ein Unglücksfall nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden bis in die Nachtstunden ein Hubschrauber und Spürhunde in die Suche eingebunden, bislang leider erfolglos. Herr Placke wird wie folgt beschrieben: ca. 190 groß, Brille, Halbglatze, kurzer Schnäuzer, graue Haare, über die aktuelle Bekleidung ist leider nichts bekannt. Eine Foto von Herrn Placke befindet sich im Anhang. Aktuell werden die Suchmaßnahmen mit großem Aufwand unter erneutem Einsatz von Spürhunden im Ortsbereich Senden fortgesetzt. Auch die Wasserschutzpolizei ist in die Suchmaßnahmen im Bereich des Dortmund-Ems-Kanal eingebunden. Hinweise auf den Vermissten nimmt die Polizei Coesfeld unter der Telefonnummer 02541-140 entgegen. OTS: Polizei Coesfeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6006 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6006.rss2 Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.