POL-COE: Dülmen, Halterner Straße / Betrunkener Autofahrer beschäftigt Polizisten der Wache Dülmen

Polizei Coesfeld / POL-COE: Dülmen, Halterner Straße / Betrunkener ...

Coesfeld (ots) - Ein aufmerksamer Zeuge meldete am Mittwoch (30.06.), gegen 20 Uhr, auf der Polizeiwache einen stark betrunkenen Autofahrer, der kurz zuvor auf das Gelände einer nahe gelegenen Tankstelle gefahren sei. Der Autofahrer konnte in seinem Auto sitzend von den eingesetzten Polizisten angetroffen werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über drei Promille. Als der Mann zur nahe gelegenen Wache gebracht werden sollte, war er kaum in der Lage sich auf den Beinen zu halten. Er schwankte sehr stark und musste sich mehrfach festhalten. Während des Aufenthaltes in der Wache, legte der 48-jährige Pole, mit Wohnsitz in Erfurt, sich auf die Untersuchungsliege und schlief dort ein. Aufgrund von fehlenden Kontakten wurde der Mann nach der Entnahme der Blutprobe zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam genommen. Am heutigen Morgen, nach der ersten Ausnüchterung, wurde der Mann entlassen. Seine Autoschlüssel verblieben zunächst auf der Wache, weil er noch nicht wieder fahrtüchtig war. Ca. drei Stunden später wollte der Mann seine Autoschlüssel abholen. Bei einer erneuten Alkoholkontrolle staunten die Polizisten nicht schlecht. Anstatt weiter auszunüchtern, hatte der Mann erneut getrunken und es wurde wieder eine erhebliche Alkoholkonzentration in seinem Blut gemessen. Freundlicherweise durfte der Mann erneut in seine Zelle, wo er nun zum zweiten Mal seinen Rausch ausschläft. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6006/4957620 OTS: Polizei Coesfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.