POL-COE: Ascheberg, Herbern, Rankenstraße / Ungewöhnlicher Raub gibt der Polizei Rätsel auf

Polizei Coesfeld / POL-COE: Ascheberg, Herbern, Rankenstraße / ...

Coesfeld (ots) - Am gestrigen Nachmittag, gegen 17.30 Uhr, betraten zwei bislang unbekannte männliche Täter eine Flüchtlingsunterkunft und bedrohten eine anwesende Bewohnerin mit einem Messer. Die unbekannten Täter betraten durch offen stehende Türen den Wohnbereich im Erdgeschoss der Flüchtlingsunterkunft. Hier hielt sich eine 59-jährige Bewohnerin in ihrem, ebenfalls unverschlossenen Zimmer auf. Die Täter betraten das Zimmer und sprachen die Frau mit dem Wörtern: "Geld,Geld" an. Dabei bedrohte ein Täter die Frau mit einem Messer. Der zweite Täter durchsuchte den Wohnraum. Später brach er die Türen zu weiteren Wohnräumen, anderer Bewohner, im Erdgeschoss gewaltsam auf und durchsuchte diese. Mit einer schwarzen Tasche, mit unbekannten Inhalt, flüchteten die Täter anschließend aus der Unterkunft in unbekannte Richtung. Zu den Tätern gab die Geschädigte an, dass beide dunkel gekleidet waren. Beide trugen eine Skimaske und hatten einen sehr dunklen Teint. Sie unterhielten sich während der gesamten Tatausführung in einer fremden Sprache. Einer war ca. 170cm groß und dünn, er war ca. 22-25 Jahre alt. Bekleidet mit einer dunklen längeren Jacke und einer blauen Jeanshose. Der zweite Mann war auch dünn aber etwas kleiner, vielleicht 160cm groß. Er war ähnlich alt. Er trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Jeanshose. OTS: Polizei Coesfeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6006 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6006.rss2 Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.