POL-HAM: Zwei Auseinandersetzungen in Bockum-Hövel

Polizeipräsidium Hamm / POL-HAM: Zwei Auseinandersetzungen in Bockum-Hövel

Hamm-Bockum-Hövel (ots) - Die Hammer Polizei musste am Dienstag, 20. Juni, zu zwei Auseinandersetzungen in Bockum-Hövel ausrücken. Gegen 18.45 Uhr entstand auf der Marinestraße zwischen einem 19-Jährigen und einer 6-köpfigen Personengruppe ein Streit um ein Handy. Im weiteren Verlauf hielten fünf Tatverdächtige den 19-jährigen Hammer fest und versuchten die Herausgabe seines Mobiltelefons zu erzwingen. Der junge Mann riss sich los und alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten die Täter im Alter von 18 bis 23 Jahre ermitteln. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen versuchten Raubes. Gegen 20.15 Uhr geriet ein 23-Jähriger im Hallohpark ebenfalls mit einer 6-köpfigen Personengruppe in Streit. Im weiteren Verlauf entwickelte sich aus der verbalen eine handfeste Auseinandersetzung. Die Täter im Alter von 17 bis 19 schlugen und traten auf ihr Opfer ein und verletzten ihn leicht. Anschließend verließen die Schläger den Tatort. Auch in diesem Fall konnte die Polizei die Flüchtigen ermitteln und leitete ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein. (cg) OTS: Polizeipräsidium Hamm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65844 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65844.rss2 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.