POL-HAM: Geschwindigkeitskontrolle mit Hammer Grundschulkindern (FOTO)

Polizeipräsidium Hamm / POL-HAM: Geschwindigkeitskontrolle mit Hammer ...

Hamm (ots) - "Immer wenn Sie Kinder sehen, muss der Fuß zur Bremse gehen!" - Im Rahmen der "Tempo-30-Aktion" kontrollierten die Verkehrssicherheitsberaterinnen der Polizei Hamm zusammen mit Kindern einer Hammer Grundschule am Freitag, 8. Oktober, die Geschwindigkeiten von Autofahrer/-innen - und zwar in der Tempo-30-Zone direkt vor der Grundschule. Ab diesem Jahr auch Bestandteil der Aktion: kleine Dank- und Denkzettel, die in Kooperation mit der Stadt Hamm erstellt wurden. Diese verteilten die Kinder an alle zuvor kontrollierten Autofahrer/-innen. Die grünen Dankzettel zeigen einen Elefanten, der ein Schild mit einem "Daumen hoch" trägt - diese Zettel gab es für diejenigen, die sich an die Geschwindigkeit hielten. Für Autofahrerinnen und Autofahrer, die zu schnell unterwegs waren, gab es die rote Karte: Einen Denkzettel mit einem klaren "Daumen runter"-Zeichen. Bei der Aktion sollen die erwachsenen Verkehrsteilnehmer/-innen darauf aufmerksam gemacht werden, dass Kinder Geschwindigkeiten und Entfernungen noch nicht richtig einschätzen können. Daher ist es umso wichtiger, dass sie gerade vor Schulen und Kindergärten besonders vorsichtig fahren. Seit 2010 führt die Polizei Hamm die "Tempo-30-Aktion" mit Drittklässlerinnen und Drittklässlern durch - rund 9.100 Kinder haben seit Beginn daran teilgenommen.(hr) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/ Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65844/5045684 OTS: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.