POL-HAM: Gefahrenstellen durch Glatteis entschärft

Polizeipräsidium Hamm / POL-HAM: Gefahrenstellen durch Glatteis entschärft

Hamm-Stadtgebiet (ots) - Die in der Nacht vom 6. auf den 7. April aufgetretenen Gefahrenstellen durch Blitzeis im Hammer Stadtgebiet konnten durch den kurzfristig eingesetzten Winterdienst weitestgehend beseitigt werden. Die Komplettsperrung der Straße "Am Tibaum" wurde aufgehoben. Zu Verkehrsunfällen ist es bis etwa 06.30 Uhr nicht gekommen. (ja) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/ Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65844/4882634 OTS: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.