1. wa.de
  2. Polizeimeldungen
  3. Hamm

POL-HAM: Falsche Polizisten heben mit EC-Karte des Opfers Bargeld ab

Erstellt:

Kommentare

Polizeipräsidium Hamm / POL-HAM: Falsche Polizisten heben mit EC-Karte ...

Hamm-Herringen (ots) - Ein 65-Jähriger wurde am Mittwoch, 25. Mai, Opfer eines Trickbetruges: Er übergab seine EC-Karte samt des Pincodes an falsche Polizisten, die damit anschließend eine dreistellige Summe Bargeld abhoben. Gegen 15.50 Uhr erhielt der Hammer einen Anruf eines angeblichen Polizisten: Unbekannte Täter hätten versucht, von seinem Bankkonto Geld abzubuchen. Damit man dem Ganzen nachgehen könne, solle der 65-Jährige seine EC-Karte samt Pincode aushändigen. Eine weibliche "Kollegin" des Anrufers erschien daraufhin an der Haustür des Seniors und holte die EC-Karte ab - bis zur Übergabe musste der 65-Jährige durchgängig das Telefonat zum Betrüger halten. Kurze Zeit später bemerkte der Hammer dann, dass eine dreistellige Summe von seinem Konto abgehoben wurde und alarmierte die Polizei. Nach Angaben des Geschädigten war der falsche Polizist am Telefon männlich, geschätzt zwischen 40 und 45 Jahre alt und sprach akzentfrei Deutsch. Die Abholerin hat rötliche, lange Haare, ist geschätzt zwischen 20 und 40 Jahre alt und schlank. Sie trug ein gelbes Haargummi, ein blau-weiß-gestreiftes Kleid, blaue Sneaker und eine schwarze Sonnenbrille. Die Polizei Hamm weist ausdrücklich daraufhin: Die Polizei verlangt von Ihnen niemals die Herausgabe von Wertgegenständen, Bargeld, EC- oder Kreditkarten. Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis. Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen, legen Sie einfach auf. Auch bei geringsten Verdachtsmomenten: Notruf 110!(hr) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/ Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65844/5232535 OTS: Polizeipräsidium Hamm

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion