1. wa.de
  2. Polizeimeldungen
  3. Dortmund

POL-DO: Zwischen parkenden Fahrzeugen auf die Straße gerannt und von Lkw erfasst - Kind schwer verletzt

Erstellt:

Kommentare

Polizei Dortmund / POL-DO: Zwischen parkenden Fahrzeugen auf die Straße ...

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0866 Heute Vormittag (5. August) ist ein dreijähriger Junge in Dortmund-Mitte von einem Lkw erfasst und schwer verletzt worden. Offensichtlich hatte er sich von seinen Erziehungsberechtigten "losgerissen" und rannte zwischen parkenden Fahrzeugen auf den Heiligen Weg. Derzeit ist bekannt, dass ein 57-Jähriger aus Dortmund um 11.08 Uhr mit seinem Lkw die Straße Heiliger Weg in Richtung Norden befuhr. Laut übereinstimmender Zeugenangaben riss sich zu diesem Zeitpunkt ein Kind von seinen Erziehungsberechtigten los und rannte in Höhe der Hausnummer 54 auf die Straße. Der Lkw-Fahrer versuchte noch mit einer Lenkbewegung auszuweichen, konnte den Zusammenstoß allerdings nicht mehr verhindern. Ein Rettungswagen brachte den schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzten Jungen aus Dortmund in ein Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der Heilige Weg in Richtung Innenstadt gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Kristina Purschke Telefon: 0231/132-1025 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/ Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/5290516 OTS: Polizei Dortmund

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion