POL-DO: Zeugen nach Schmierereien verfassungsfeindlicher Symbole gesucht

Polizei Dortmund / POL-DO: Zeugen nach Schmierereien ...

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0571 In der Nacht von Freitag auf Samstag (17./18. Mai) haben bislang unbekannte Täter ein Schulgebäude und ein Wahlplakat mit verfassungsfeindlichen Symbolen und Schriftzügen beschmiert. Bei dem Wahlplakat handelt es sich um einen 3 x 2 Meter großen Aufsteller der Partei "Die Linke" an der Wittener Straße gegenüber der Hausnummer 97. Dieses beschmierten die Unbekannten mit einem Hakenkreuz und SS-Runen. Bei der Schule handelt es sich um die Martin-Luther-King Gesamtschule in Dorstfeld an der Fine Frau. Hier stellte der Hausmeister am Samstagmorgen fest, dass unbekannte Täter die Wände mehrerer Gebäudekomplexe mit Hakenkreuzen beschmiert hatten. Die Tatzeit für die Schule lässt sich zwischen Freitagabend (22 Uhr) und Samstagmorgen (9.10 Uhr) eingrenzen. Der Staatsschutz der Dortmunder Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben. Melden Sie sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441. OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2 Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Cornelia Weigandt Telefon: 0231-132 1022 Fax: 0231 132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.