POL-DO: Zehnjähriger Radfahrer stößt mit Auto zusammen - Polizei sucht Zeugen!

Polizei Dortmund / POL-DO: Zehnjähriger Radfahrer stößt mit Auto ...

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1051 Ein bislang unbekannter Autofahrer ist am heutigen Mittwochmorgen (11. September) auf der Willem-van-Vloten-Straße mit einem zehnjährigen Radfahrer zusammengestoßen. Der Fahrer flüchtete vom Unfallort und ließ den leicht verletzten Jungen zurück. Zeugenaussagen zufolge fuhr der Junge gegen 7.30 Uhr über die Semerteichstraße in Richtung Süden. Zur gleichen Zeit hielt ein Autofahrer an der Kreuzung zur Willem-van-Vloten-Straße an. Er ließ zunächst zwei Radfahrende durch und bog anschließend nach rechts ab. In diesem Moment kam es zum Zusammenstoß zwischen Auto und Fahrrad. Der Zehnjährige stürzte zu Boden und verletzte sich leicht. Der Fahrer des Pkw - offenbar ein schwarzer Seat - entfernte sich in unbekannte Richtung. Jetzt sucht die Polizei weitere Zeugen des Verkehrsunfalls. Insbesondere die beiden Radfahrenden werden gebeten, sich bei der Polizeiwache in Hörde unter der Rufnummer 0231-132-1421 zu melden. OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2 Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Pressestelle Sven Schönberg Telefon: 0231-132 1024 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.