POL-DO: Verkehrsunfall auf der Ruhrallee: Auto prallt gegen Ampel

Polizei Dortmund / POL-DO: Verkehrsunfall auf der Ruhrallee: Auto prallt ...

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0311 Auf der Ruhrallee hat sich am Freitagmittag (15. März) ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen ereignet. Ein Auto prallte dabei gegen eine Ampel. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Zum Unfallzeitpunkt gegen 13.05 Uhr war eine 27-Jährige aus Essen auf der Ruhrallee stadteinwärts unterwegs. Sie wollte ersten Zeugenaussagen zufolge bei Grünlicht nach links in die Landgrafenstraße abbiegen. Bei diesem Abbiegevorgang kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Wagen eines 55-Jährige aus Neuenrade. Anschließend prallte das Auto der 27-Jährigen noch gegen eine Ampel auf einer Mittelinsel. Ein Rettungswagen brachte die leichtverletzte Frau zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. An der betroffenen Kreuzung kam es während der Unfallaufnahme zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 28.000 Euro. OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2 Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Pressestelle Nina Vogt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.