POL-DO: Verdacht auf Brandstiftung: Polizei sucht Zeugen nach Feuer in Eving

Polizei Dortmund / POL-DO: Verdacht auf Brandstiftung: Polizei sucht ...

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1084 Nach einem Feuer am Dienstagmorgen (17.9.) in einem Mehrfamilienhaus an der Brechtener Straße in Dortmund-Eving sucht die Kriminalpolizei Zeugen. Es gibt Hinweise auf Brandstiftung. Ein Bewohner einer Erdgeschosswohnung des Hauses hörte kurz vor 4 Uhr einen lauten Knall. Vermutlich war wegen der starken Hitze durch den Brand die Balkontür zersprungen. Er verständigte den Notruf. Polizisten waren schnell vor Ort und führten weitere Hausbewohner ins Freie. Die Feuerwehr löschte das Feuer auf dem Balkon. Spuren am Brandort lassen den Schluss zu, dass das Feuer offenbar vorsätzlich gelegt worden ist. Die Kriminalpolizei ermittelt deshalb wegen Brandstiftung und sucht Zeugen, die zwischen 3 und 4 Uhr morgens auf der Brechtener Straße etwas Verdächtiges beobachtet haben. Auch Hinweise auf auffällige Fahrzeuge können hilfreich sein. Das Feuer war auf dem Balkon eines Hauses in der Nähe der Kreuzung Brechtener Straße/Wulfskamp ausgebrochen. Hinweise an die Kriminalwache unter Tel. 0231/132 7441. OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2 Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Peter Bandermann Telefon: 0231-132-1023 E-Mail: Peter.Bandermann@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/ - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.