POL-DO: Polizei sucht Zeugen nach Auseinandersetzung

Polizei Dortmund / POL-DO: Polizei sucht Zeugen nach Auseinandersetzung

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0679 Nach einer Auseinandersetzung am Freitag (21.6.) auf der Münsterstraße in Dortmund sucht die Polizei Zeugen. Ein junger Mann war offenbar mit einer Machete leicht verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge hielt sich der 18-Jährige aus Dortmund gegen 21.45 Uhr mit Bekannten in der Nähe der Priorstraße auf. Eine zweite Gruppe mit etwa sechs fremden Männern kam hinzu und geriet mit ihnen aus bislang ungeklärter Ursache in Streit. Plötzlich setzte sich einer der hinzugekommenen Männer eine Sturmhaube auf und schlug dem 18-Jährigen mit einer Machete auf den Kopf. Anschließend rannte der Tatverdächtige mitsamt seiner Begleiter über die Priorstraße in Richtung Leopoldstraße. Der 18-Jährige kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Tatverdächtige war Zeugenaussagen zufolge etwa 25 Jahre alt, von dickerer Statur und hatte einen leichten Bart sowie Tattoos auf beiden Oberarmen. Während der Tat trug er eine rote/pinkfarbene Sturmhaube, ein blaues Oberteil und eine schwarze Hose. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441. OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2 Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Dana Seketa Telefon: 0231/132-1029 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.