POL-DO: Mutmaßlicher Einbrecher auf Phönix-West festgenommen

Polizei Dortmund / POL-DO: Mutmaßlicher Einbrecher auf Phönix-West ...

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0688 Dank eines Zeugenhinweises hat die Polizei am gestrigen Sonntagvormittag (23. Juni) einen mutmaßlichen Einbrecher auf Phönix-West festgenommen. Demnach hielt sich der Mann gerade (11 Uhr) auf dem Balkon eines Gebäudes in der Antoni-Segni-Straße auf, als er ein lautes Geräusch wahrnahm. Er schaute in Richtung der Konrad-Adenauer-Allee und sah einen jungen Mann vor einem dortigen Bürogebäude. Dieser setzte offenbar erneut zum Wurf an und durschlug mit einem Stein die Fensterscheibe. Der Täter drang jedoch nicht ins Gebäude ein und flüchtete nach der Tat in Richtung Süden. Wenig später konnte die Polizei einen auf die Beschreibung des Zeugen passenden Mann festnehmen. Es handelte sich um einen 19-jährigen Dortmunder, der bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte aufgefallen ist. Da keine Haftgründe vorlagen, wurde der Mann nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2 Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Pressestelle Sven Schönberg Telefon: 0231-132 1024 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.