POL-DO: Kioskräuber flüchtig - Zeugen gesucht

Polizei Dortmund / POL-DO: Kioskräuber flüchtig - Zeugen gesucht

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0692 Die Dortmunder Polizei ist auf der Suche nach zwei Kioskräubern, die am Montagmittag (24. Juni) einen Kiosk an der Münsterstraße in Dortmund überfallen haben und anschließend geflüchtet sind. Nach Angaben der 58-jährigen Angestellten hielt sie sich um 12.50 Uhr in einem Lagerraum des Büdchens auf. Plötzlich wurde die Tür zum Lagerraum von außen geschlossen und zugehalten. Eine Männerstimme rief "Überfall". Als die Frau es schaffte, die Tür zu öffnen, flüchteten die beiden unbekannten Täter in Richtung der Schubertstraße. Erbeutet hatten sie eine Stange Zigaretten und Bargeld. Die Angestellte beschrieb die beiden wie folgt: Räuber 1: ca. 35 Jahre alt, etwa 170 cm groß, schmächtig, dunkel bekleidet, er trug einen schwarzen Rucksack und eine schwarze Sturmhaube Räuber 2: ca. 35 Jahre alt, 170 cm groß, deutsches Erscheinungsbild, blonde sehr kurze Haare und dunkel bekleidet mit kurzer dunkler Hose. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231 - 132 7441. OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2 Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Pressestelle Cornelia Weigandt Telefon: 0231-132 1022 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.