POL-DO: Fünf Autos nach Unfall in Wickede beschädigt

Polizei Dortmund / POL-DO: Fünf Autos nach Unfall in Wickede beschädigt

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0693 Ein 42-jähriger Autofahrer ist am gestrigen Montagnachmittag (24. Juni) in Dortmund-Wickede von der Fahrbahn abgekommen und gegen vier Autos geprallt. Offenbar war der Mann betrunken. Zeugenaussagen zufolge fuhr der Mann gegen 15.30 Uhr noch unfallfrei von der Meylantstraße in Richtung Pleckenbrink. Den nun folgenden Abbiegevorgang konnte er hingegen nur teilweise meistern. Zunächst kam er von der Fahrbahn ab und fuhr über den Gehweg. Hier traf er auf das erste abgestellte Auto. Er lenkte wieder zurück in Richtung der Straße, übersah dabei jedoch ein zweites Auto. Der Wagen des 42-Jährigen schob dabei das Heck des Fords aus der Parklücke, so dass dieser quer zur Fahrbahn stand. Zudem wurde durch den Zusammenstoß ein dritter Wagen beschädigt. Zurück auf der Fahrbahn lenkte der 42-Jährige seinen Renault erneut nach links. Und wieder traf er einen am Fahrbahnrand abgestellten Wagen. Schließlich stoppte der Dortmunder seine Fahrt und stieg leicht verletzt aus dem rundherum beschädigten Auto aus. Die am Unfallort eingetroffenen Polizisten stellten zügig fest, dass der Mann offenbar betrunken war. Eine Blutprobe wurde ihm in einem nahe gelegenen Krankenhaus entnommen. Zudem konnte er keine gültige Fahrerlaubnis vorzeigen. Ob er jemals im Besitz einer war, ist Gegenstand der Ermittlungen... OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2 Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Pressestelle Sven Schönberg Telefon: 0231-132 1024 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.