1. wa.de
  2. Polizeimeldungen
  3. Dortmund

POL-DO: Fünf Autos in Verkehrsunfall verwickelt: Ein Leichtverletzter - rund 37.000 Euro Sachschaden

Erstellt:

Kommentare

Polizei Dortmund / POL-DO: Fünf Autos in Verkehrsunfall verwickelt: Ein ...

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0583 Ein Leichtverletzter und rund 37.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles auf der Mallinckrodtstraße heute Nacht (24.5.) in den fünf Autos verwickelt waren. Gegen 0.20 Uhr war ein 27-jähriger Dortmunder in einem BMW auf der Mallinckrodtstraße in Richtung Dortmund-Marten auf offenbar regennasser Fahrbahn unterwegs. Aus nicht abschließend geklärten Gründen kam er mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab, prallte in mehrere angrenzende Schutzplanken. Der Wagen kam stark beschädigt auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen. Ein 34-jähriger Fiat-Fahrer und ein 56-jähriger Ford-Fahrer (beide aus Dortmund) hielten sofort ihre Autos an, um Erste-Hilfe zu leisten. Im gleichen Moment nahte ein 19-jähriger Dortmunder in einem VW-Golf heran. Trotz eingeleiteter Vollbremsung und Warnzeichen der Ersthelfer vor Ort prallte der 19-Jährige mit seinem Auto in den BMW, der wegen des Unfalls mittig auf den Fahrbahnen stand. Hierbei verletzte sich der 20-jährige Beifahrer im BMW leicht. Nach diesem Zusammenstoß prallte der VW noch gegen den Fiat. Dieser wurde wiederum in den Ford geschoben. Ein 29-Jähriger aus Witten fuhr anschließend noch über abgerissene Fahrzeugteile innerhalb der Unfallstelle, auch der BMW, mit dem er unterwegs war wurde beschädigt. Rettungskräfte brachten den Leichtverletzten vorsorglich in ein Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei insgesamt auf rund 37.000 Euro. Der Verkehr auf der Mallinckrodtstraße wurde in der Nacht vorübergehend über die Westfaliastraße abgeleitet. Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Amanda Nottenkemper Telefon: 0231-132-1022 E-Mail: mailto:pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion