1. wa.de
  2. Polizeimeldungen
  3. Dortmund

POL-DO: Drei Personen bei Verkehrsunfall auf der A 45 bei Olpe verletzt - Autobahn teilweise voll gesperrt

Erstellt:

Kommentare

Polizei Dortmund / POL-DO: Drei Personen bei Verkehrsunfall auf der A 45 ...

Dortmund (ots) - Drei Personen bei Verkehrsunfall auf der A 45 bei Olpe verletzt - Autobahn teilweise voll gesperrt Lfd. Nr.: 0459 Am Sonntagmittag (24. April) ist es auf der A 45 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Drei Personen wurden dabei leicht verletzt. Die A 45 in Fahrtrichtung Frankfurt wurde zeitweise gesperrt. Laut Zeugenaussagen war ein 20-Jähriger aus Kierspe gegen 12.55 Uhr mit seinem blauen Seat auf der Autobahn 45 in Fahrtrichtung Frankfurt auf dem linken Fahrstreifen unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Olpe zog plötzlich eine 33-jährige KIA-Fahrerin aus Müschenbach auf den linken Fahrstreifen. Hierbei übersah sie augenscheinlich das von hinten kommende Fahrzeug des 20-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß. Das Fahrzeug der 33-Jährigen wurde durch den Unfall rechts neben die Fahrbahn in den Böschungsbereich geschoben und überschlug sich. Das des 20-Jährigen prallte in die Mittelschutzplanke. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden geborgen und abgeschleppt. Die 33-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt, ebenso wie ihr 71-jähriger Beifahrer aus Ganderkesee und der Mann aus Kierspe. Alle Unfallbeteiligten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Frankfurt bis 16:20 Uhr voll gesperrt. Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Pressestelle Mathea Luhmann Telefon: 0231-132 1028 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/ Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/5204530 OTS: Polizei Dortmund

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion