1. wa.de
  2. Polizeimeldungen
  3. Dortmund

POL-DO: Abschlussmeldung: Lkw-Fahrer bei Unfall auf der A 1 schwer verletzt

Erstellt:

Kommentare

Polizei Dortmund / POL-DO: Abschlussmeldung: Lkw-Fahrer bei Unfall auf ...

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0723 Wie mit den Pressemitteilungen Nr. 0721 und 0722 berichtet, hat sich am Donnerstag (30. Juni) an einem Stauende auf der A 1 ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Lkw-Fahrer schwer verletzt worden ist. Etwa 90 Minuten zuvor kam es hinter dem Autobahnkreuz Westhofener Kreuz zu einem ähnlich schweren Unfall. Auch hier wurde eine Person schwer verletzt, nachdem ein Pkw auf einen Lkw aufgefahren war. Nach derzeitigem Kenntnisstand war ein 29-Jähriger aus Ungarn um 12.15 Uhr mit seinem Kastenwagen auf dem rechten Fahrstreifen der A 1 in Richtung Bremen unterwegs. Zwischen dem Parkplatz Funckenhausen und der Anschlussstelle Hagen-West übersah er offensichtlich den vor ihm stockenden Verkehr. Der 29-Jährige fuhr auf den Auflieger einer Sattelzugmaschine eines 50-Jährigen aus Ungarn auf, der bereits am Stauende zum Stillstand gekommen war. Ein Rettungswagen brachte den schwerverletzten 29-Jährigen in ein Krankenhaus. Der 50-Jährige blieb unverletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen musste die Richtungsfahrbahn Bremen komplett gesperrt werden. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Nachdem zunächst der linke Fahrstreifen wieder befahrbar war, wurden sämtliche Sperrungen um 14.20 Uhr aufgehoben. Schätzungsweise entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Um 10.45 Uhr ereignete sich ein ähnlich schwerer Unfall. Laut ersten Zeugenangaben stockte bereits hier der Verkehr auf der rechten Spur. Ein 54-Jähriger aus Wetter (Ruhr), der mit seinem Lkw auf der A 1 in Richtung Bremen fuhr, erkannte dies und passte seine Geschwindigkeit an. Im Außenspiegel erkannte er einen Pkw, der zunächst auf der mittleren Spur unterwegs war und aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Kurz hinter dem Westhofener Kreuz kollidierte der 47-Jährige aus Heiligenhaus mit dem Lkw des 54-Jährigen. Durch die Wucht des Zusammenpralls hob der Lkw den Pkw leicht an, sodass dieser wieder auf der mittleren Fahrspur landete und nach mehrfachen Drehungen mittig der Fahrbahn zum Stehen kam. Rettungskräfte brachten den Mann aus Heiligenhaus schwer verletzt in ein Krankenhaus. Auch hier war die Hauptfahrbahn in Fahrtrichtung Bremen gesperrt. Der Verkehr wurde über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Siehe auch: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/5261867 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/5261922 Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Kristina Purschke Telefon: 0231/132-1025 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/ Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/5262128 OTS: Polizei Dortmund

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion