Dokumente veröffentlicht

Wikileaks: So geht USA mit Gefangenen um

+
Julian Assange.

Berlin - Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat mit der Veröffentlichung von mehr als 100 Dokumenten zur Gefangenenpolitik des US-Verteidigungsministeriums begonnen.

Im einzelnen gehe es um Regeln und Vorgaben zum Umgang mit Gefangenen der US-Streitkräfte, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung. Im Laufe der kommenden Woche werde Wikileaks in chronologischer Reihenfolge weitere Dokumente veröffentlichen.

In einem am Donnerstag vom US-Fernsehsender CNN ausgestrahlten Interview sagte der Gründer der Plattform, Julian Assange, es handele sich um Dokumente von historischer Tragweite, da sie die Behandlung von Gefangenen weltweit beeinflusst hätten. Darunter seien Vorschriften für Gefängnisse der Streitkräfte wie Abu Ghraib im Irak und Guantanamo auf Kuba. Zudem würden Anleitungen für Verhöre von Gefangenen veröffentlicht.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare