AfD gewinnt

Umfrage: Massive Verluste für CDU und SPD im Südwesten

+
Spielfiguren in den Farben Blau, Gelb, Schwarz, Grün und Rot vor dem Landtag in Stuttgart. In gut sieben Wochen wird in Baden-Württemberg ein neues Landesparlament gewählt. Foto: Bernd Weißbrod

Stuttgart - Gut sieben Wochen vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg müssen CDU und SPD in einer neuen Umfrage mit deutlichen Stimmenverlusten rechnen.

In der Erhebung der Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF-"Politbarometer" büßt die CDU einen Teil ihres Vorsprungs vor den Grünen ein, bleibt aber stärkste Kraft.

Die AfD legt im Vergleich zur vorangegangenen ZDF-Umfrage im November deutlich zu, die SPD verliert weiter.

In Baden-Württemberg regiert bislang Grün-Rot. Wenn am Sonntag gewählt würde, bekämen die Grünen 28 Prozent (+1 im Vergleich zu November), die SPD nur noch 15 (-3). Der CDU würden 34 Prozent der Wähler ihre Stimme geben (-3), der FDP 6 Prozent (+1). Damit gäbe es weder eine Mehrheit für Grün-Rot noch für Schwarz-Gelb. Die AfD bekäme 11 Prozent, im Vergleich zum November wären das 5 Punkte mehr. Die Linke käme mit unverändert 3 Prozent nicht in den Landtag. In Baden-Württemberg wird am 13. März gewählt.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare