Trittin attackiert Bundesbankpräsident

+
Grünen-Bundestagsfraktionschef Jürgen Trittin

Hamburg - Grünen-Bundestagsfraktionschef Jürgen Trittin kritisiert die Haltung von Bundesbankpräsident Jens Weidmann zur Schuldenkrise Griechenlands.

 “Wenn Weidmann gemeinsame Euro-Anleihen als zu teuer ablehnt, liegt er völlig falsch und setzt die fehlgeleitete Politik des Kanzleramts fort“, sagte Trittin der “Financial Times Deutschland“ (Montagausgabe) laut Vorabbericht.

Trittin forderte einen Schuldenschnitt für Griechenland und die Einführung von gemeinsamen Euro-Anleihen, den sogenannten Eurobonds. “Die höheren Zinsen für Eurobonds muss man mit den Kosten für die Rettungsschirme gegenrechnen“, sagte er.

Der Grünen-Politiker bezweifelte, dass die Staats- und Regierungschefs bei ihrem Sondergipfel am Donnerstag den notwendigen großen Schritt machen und eine Umschuldung Griechenlands und die Einführung von Eurobonds beschließen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) handle regelmäßig mit einem halben Jahr bis zwei Jahren Verspätung. “Das hat man bei Irland und Griechenland gesehen. Europäische Führung sieht anders aus“, sagte Trittin.

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare