16 Tote bei Angriff auf christliche Dörfer

Lagos - Bei Anschlägen auf christliche Dörfer in Nigeria sind nach Polizeiangaben 16 Menschen getötet worden. Hinter den Angriffen stünden Hirten aus dem muslimisch geprägten Norden des Landes

Die Taten ereigneten sich demnach bereits am Sonntag im Norden des Staates Benue. Dabei brannten Hirten der Hausa Fulani Häuser in von christlichen Tiv bewohnten Dörfern nieder, sagte ein Polizeisprecher.

Die Tiv repräsentieren eine der größten ethnischen Minderheiten in Nigeria. Beide Gruppen haben bereits zuvor in Benue um Land gekämpft.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare