Thierse: Genugtuung für die Angehörigen

+
Der Vizepräsident des Bundestages, Wolfgang Thierse, sieht in der zentralen Gedenkenveranstaltung eine Hilfe für die Hinterbliebenen der Opfer der Neonazi-Mordserie.

Hamburg - Der Vizepräsident des Bundestages, Wolfgang Thierse, sieht in der zentralen Gedenkenveranstaltung eine Hilfe für die Hinterbliebenen der Opfer der Neonazi-Mordserie.

Mit seiner symbolischen Handlung verschaffe der Staat ihnen Genugtuung, sagte der SPD-Politiker am Donnerstag im Norddeutschen Rundfunk. Das Leid der Angehörigen müsse ernst genommen, falsche Verdächtigungen während der Ermittlungen müssten selbstkritisch betrachtet werden.

Die rechte Terrorzelle - Chronologie in Bildern

Die rechte Terrorzelle - Chronologie der Ereignisse in Bildern

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare