Exminister und Muslimbruder in Stichwahl in Ägypten

+
Stichwahl: Mohammed Mursi (L) und Ahmed Shafik

Kairo - Bei der Stichwahl um das Präsidentenamt in Ägypten gehen Exministerpräsident Ahmed Schafik und der Kandidat der Muslimbruderschaft, Mohammed Mursi, ins Rennen.

In der ersten Runde der Wahl in der vergangenen Woche erhielt Mursi 5,76 Millionen Stimmen und lag damit auf Platz eins, wie die Wahlkommission am Montag bekannt gab. Schafik, der letzte Ministerpräsident des gestürzten Machthabers Husni Mubarak, folgte dem offiziellen Ergebnis zufolge mit 5,5 Millionen Stimmen. Die Stichwahl am 16. und 17. Juni wurde nötig, weil im ersten Wahlgang kein Kandidat die absolute Mehrheit erreichte.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare