EU und USA sprechen über Handel und Datenschutz

+
Demonstration in Hannover gegen Datenschüffelei im Internet.

Vilnius - Die Europäische Union beginnt am Montag in Washington Verhandlungen über eine Freihandelszone. Zugleich soll mit den USA über das zuletzt sehr kritische Thema Datenschutz verhandelt werden.

Dies bestätigte EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso am Freitag in Vilnius (Litauen). Zugleich entschieden die EU-Botschafter in Brüssel, dass eine Arbeitsgruppe mit den USA über Datenschutz verhandelt. Dabei geht es vor allem um die US-Terrorabwehr im Ausland. Eine zweite Arbeitsgruppe der Mitgliedstaaten, die mit den USA über die Ausspähtätigkeit des US-Geheimdienstes NSA sprechen sollte, wurde noch nicht gebildet. Sie wird vermutlich erst später arbeiten können, hieß es in Vilnius.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare