Seehofer: Schicksal der Koalition hängt an FDP

+
Horst Seehofer hält Guido Westerwelle für eine der "ganz starken Figuren des deutschen Liberalismus".

München - CSU-Chef Horst Seehofer macht den Fortbestand der schwarz-gelben Koalition in Berlin einem Zeitungsbericht zufolge von einer Erholung der FDP abhängig.

 “Ich habe die Hoffnung, dass sich die FDP stabilisiert“, sagte Seehofer der “Süddeutschen Zeitung“ (Mittwochausgabe) vor dem Dreikönigstreffen der Liberalen und der Rede von Parteichef Guido Westerwelle. Es gehe dabei “schlicht auch um die Koalition“, sagte der Bayerische Ministerpräsident. “Christlich-liberal oder rot-grün, das ist die Alternative.“

Die Liberalen treffen sich am Donnerstag zu ihrem politischen Jahresauftakt in Stuttgart. Seehofer, der in der Vergangenheit in politischen Streitfragen, aber auch mittels rhetorischer Sticheleien immer mal wieder zu den Gegenspielern Westerwelles gehört hatte, stellte sich jetzt klar hinter den FDP-Vorsitzenden. “Für mich gehört er zu den ganz starken Figuren des deutschen Liberalismus“, sagte Seehofer. Gleichwohl seien die Ursachen für die Probleme der Koalition derzeit “die Situation bei den Liberalen“ und deren Umfragewerte.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare