Seehofer und Dobrindt eingeschneit

+
Da war er auf den Winter vorbereitet: Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) bei den Olympischen Winterspieln in Vancouver. 

Berlin - CSU-Chef Horst Seehofer und Generalsekretär Alexander Dobrindt haben ihre Teilnahme am Spitzentreffen der schwarz-gelben Koalition wegen schlechten Winterwetters abgesagt.

Flüge von München nach Berlin seien gestrichen worden, ein Ausweichen auf die Autobahn wegen zahlreicher Staus unmöglich gewesen, verlautete am Donnerstagabend aus CSU-Kreisen. “Es gab kein Hinkommen aus dem verschneiten Bayern nach Berlin“, hieß es.

Beide Politiker wollten telefonisch Kontakt halten. CSU- Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich hielt damit für die Partei die Stellung im Koalitionsausschuss.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare