Obama startet Wahlkampf in Ohio

Washington - US-Präsident Barack Obama hat sich auf seine erste Reise im Wahlkampf 2012 begeben. Am Mittwoch brach er nach Ohio auf, einem möglichen Schlüsselstaat bei der Entscheidung über seine Wiederwahl im November.

Lesen Sie auch:

Romney Sieger bei ersten US-Vorwahlen in Iowa

Ohio gilt als Wechselwählerstaat, dessen Wähler 2004 für den Republikaner George W. Bush und 2008 für Obama stimmten. Der Präsident will in einem Vorort der Stadt Cleveland eine Schule und eine Familie besuchen.
Hauptthema seiner Reden soll die Stärkung der Mittelklasse durch die angestrebte Verlängerung der Ermäßigung der Einkommenssteuer sein. Ende Februar steht eine entsprechende Entscheidung auf der Tagesordnung des US-Kongresses.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare