Misstrauensvotum stürzt Kanadas Regierung

+
Der kanadische Premierminister Stephan Harper ist am Misstrauensvotum gescheitert 

Ottawa/New York - Kanadas Regierung steht vor einem Neuanfang. Bei einem Misstrauensvotum wurde der konservative Regierungschef Stephan Harper gestürzt, die Opposition stimmte geschlossen gegen ihn.

Ein Misstrauensvotum hat die Regierung des kanadischen Premierministers Stephan Harper (51) gestürzt. Die 156 Parlamentarier der Oppositionsparteien stimmten am Freitagabend geschlossen gegen den konservativen Regierungschef. Da Harper keine eigene Mehrheit im Parlament hat, stehen dem zweitgrößten Land der Erde Neuwahlen bevor. Es wären die vierten in nicht einmal sieben Jahren. Harper fiel schon 2008 mit einer Minderheitsregierung durch. Auslöser der derzeitigen Krise war der gescheiterte Haushaltsentwurf der Regierung.

dpa

Die schönsten Orte in Kanada

Pazifik und Berge

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare