Michelle Obama entgeht Flugzeug-Crash

+
Michelle Obama

Washington - Ein Flugzeug mit Michelle Obama, der Ehefrau des amerikanischen Präsidenten, an Bord musste am Dienstagabend den Landeanflug auf die Andrews Air Force Base im US-Staat Maryland abbrechen.

Die Boeing 737 aus der US-Regierungsflotte war einem Militärtransporter vom Typ C-17 zu nahe gekommen. Nach Angaben der amerikanischen Luftaufsichtsbehörde FAA näherten sich die Maschine mit Michelle Obama und der Militärtransporter auf 3 Meilen (4,8 Kilometer).

Die mächtigsten Damen der Welt laut Forbes-Liste

Frauenpower: Die mächtigsten Damen der Welt laut Forbes-Liste

Vorgeschrieben ist ein Abstand von 5 Meilen (rund 8 Kilometer), um gefährliche Turbulenzen zu vermeiden. Die Fluglotsen ordneten einen sofortigen Abbruch des Landeanflugs an. Die Boeing 737 mit der Präsidentengattin konnte wenig später sicher landen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare